Kerzenwachs färben und Ombré Kerzen selber machen

Winterzeit, Kerzenzeit. Inzwischen gibt es viele verschiedene und wunderschöne Kerzen. Wir besitzen leider noch ein riesiges Paket weißer Stabkerzen, welches erst einmal aufgebraucht werden muss. Rein weiße Kerzen auf dem Tisch finde ich auf Dauer allerdings langweilig. Glücklicherweise werden aus den weißen Kerzen mit ein wenig DIY-Power wunderschöne Kerzen im Ombré Look. Dieses DIY ist ein richtiges Ruck-Zuck-DIY und lässt sich an einem Abend erledigen. Es macht wahnsinnig Spaß und das Ergebnis gelingt immer: Kerzenwachs färben und Ombré Kerzen selber machen!

DIY-Blog-Materialien

Wachsmalstifte*
Kerzenwachs*
Weiße Kerzen
3 – 4 Behältnisse z. B. alte Gläser

Woher kommt der Kerzenwachs?

Der Bedarf an Kerzenwachs für dieses DIY ist hoch, daher werden einige restliche Kerzenstumpen nicht reichen. Wir besaßen noch einen Pack mit 100 weißen Stabkerzen. 100 Kerzen ist eine ganze Menge und es fiel mir daher recht leicht, 10 Stück der weißen Kerzen einzuschmelzen, um die restlichen Kerzen im Ombré Look zu färben.

Alternativ könnt Ihr Kerzenwachs auch kaufen*. Das ist eigentlich nie ein Fehler. Denn wenn Ihr DIY Projekte liebt, werdet Ihr vom Kerzen gießen nicht genug bekommen können. Es ist einfach, es macht Spaß, es klappt auf Anhieb, geht schnell und die Variationsmöglichkeiten sind riesig groß: Sandkerzen im Sommer, Duftkerzen im Winter, unterschiedliche Farben, Formen. Nur eure Kreativität setzt dem Variantenreichtum eine Grenze.

Kerzenwachs mit Wachsmalstiften färben

Die Variationsmöglichkeiten steigen mit der Farbvielfalt. Kerzenwachs lässt sich wunderbar mit Wachsmalstiften färben. Achtet darauf, dass es sich um Wachsmalstifte aus reinem Bienenwachs* handelt. Dann  ist das Abbrennen unbedenklich. Durch die Kombination unterschiedlicher Farben könnt Ihre eure individuelle Lieblingsfarbe mischen.

Ombre Kerzen selber machen

Kerzenwachs färben und Ombré Kerzen selber machen – Schritt für Schritt

Ihr benötigt drei bis vier Gläser. Optimal sind hohe, schmale Gläser. Schneidet drei unterschiedlich große Stücke von den Wachsmalstiften ab. In jedes Glas füllt Ihr eins der Stücke. In dem größtem Glas soll sich am Ende die Wachsmischung mit der niedrigsten Farbkonzentration befinden. Daher wägt bei der Farbzugabe, die Menge des gefärbten Wachs, zu der Größe des Glases ab. Ihr könnt natürlich später farblich noch eine Feinabstimmung vornehmen, indem Ihr mehr gefärbtes Wachs von den Wachsmalstiften zugebt.

- Werbung -

Kerzenwachs färben Ombre Kerzen selber machen

Füllt nun das ungefärbte Kerzenwachs in die Gläser.

Kerzenwachs färben Ombre Kerzen selber machen

Und ab damit auf den Herd. Nehmt einen großen Topf, füllt Ihn zur Hälfte mit Wasser und stellt die Gläser hinein. Es dauert nun eine Weile, bis das Kerzenwachs warm wird und schmilzt. Das Wachs sollte nicht kochen. Wenn Ihr den Herd auf mittlere Stufe einstellt, ist das in der Regel genau richtig. Ihr könnt das Wachs mit chinesischen Essstäbchen oder einem ähnlichem Holzstück umrühren (nehmt dafür einen Gegenstand, der danach entsorgt werden kann!).

Kerzenwachs färben Ombre Kerzen selber machen

Das Wachs ist geschmolzen? Wunderbar! Dann tunkt nun die Kerzen in das flüssige Wachs. Ihr beginnt mit dem größtem Glas und tunkt die Kerze mit dem unterem Ende zuerst ein. Lasst das Wachs nach jedem Tauchvorgang kurz trocknen. Taucht die Kerzen zwei, maximal dreimal in die gleiche Farbe ein.

Dann tunkt Ihr die Kerze in die nächst dunklere Wachsmischung ein. Die Kerze taucht Ihr diesmal nicht ganz so tief in das Glas. Dadurch entsteht der für den Ombré Stil typische Farbverlauf. Das macht Ihr nun mit allen Farbmischungen bis Ihr den perfekten Ombré Look erzeugt habt!

Das ist wirklich einfach, geht schnell, macht Spaß und am Ende habt Ihr ein tolles Ergebnis und aus langweiligen Kerzen echte Hingucker gemacht!

Kerzenwachs färben Ombre Kerzen selber machen

Tipps – so gelingt es perfekt!

Achtet darauf, dass das Wachs immer heiß und flüssig ist. Ansonsten gelingen die Farbübergänge nicht so gut und die Wachsschicht wird zu dick.

Häufiges Eintunken in die Farbe macht die Kerze dicker und das Ergebnis wird nicht so schön.

Wenn Ihr die Farbe als zu dezent empfindet, kann dies täuschen. Die Farbe intensiviert sich beim Trocknen noch ein wenig.

Gebt das Kerzenwachs zum Schmelzen nur in Behälter, die Ihr entbehren könnt. Ihr werdet das Wachs nicht mehr rückstandslos entfernen können! Besonders gut eignen sich alte Einweggläser oder Dosen, die Ihr danach wegwerfen könnt.

- Werbung -

Kerzenwachs färben und Ombré Kerzen selber machen

Aus langweiligen weißen Kerzen sind schicke, grün gefärbte Weihnachtskerzen geworden, die sich besonders als edle Tischdekoration ganz wunderbar machen!

Ombre-Kerzen-selber-machen-DIY

DIY Dekoation - Wunderschöne Kerzen im Ombre Stil selber machen

Verlinkt auf Creadienstag

- Weiterlesen -

Kommentieren