Kleinen Deko Weihnachtsbaum basteln

Nein, bei mir gibt es kein Adventskalender DIY. Eigentlich schade, es gibt soo schöne Ideen zu diesem Thema. Falls Ihr allerdings grade in totalem Stress seid und noch Inspiration für einen selbst gemachten Adventskalender sucht, dann schaut bei meinem Pinterest Board Advent Advent vorbei. Für alle Anderen geht es nun direkt mit Weihnachtsdekoration weiter. 🙂 Ehrlich gesagt, tendiere ich eher zu gekaufter Weihnachtsdekoration. Erst heute war ich in einem unserer Lieblings Blumen-/Dekoläden und es ist wahnsinnig schön, was es dort zu kaufen gibt. Die Sachen werden jedes Jahr raffinierter. Weihnachtskugeln oder Kerzenständer selber zu machen? Nein! Da gibt es viel zu tolle Kaufalternativen. Allerdings bin ich von der einen oder anderen DIY Idee dann doch fasziniert und muss sie einfach nachbasteln: Mini Weihnachtsbaum basteln – aus Modelliermasse.

DIY-Blog-Materialien

Modelliermasse, lufthärtend*
Weinkorken
Künstlerspachtel oder ein ähnliches Werkzeug zum Ausstechen

Mit Modelliermasse basteln

Modelliermasse gehört in jeden gut sortierten DIY Haushalt! Modelliermasse ist weich, knetbar, lässt sich in Formen drücken und per Hand modellieren. Die Masse trocknet an der Luft. Sie kann  nach dem Trocknen weiter bearbeitet werden. So ist es möglich, die modellierten Objekte nach dem Trocknen mit Feile oder Schleifpapier weiter in Form zu bringen.

Mit lufttrocknender Modelliermasse lassen sich kleine wie größere Gegenstände wunderbar herstellen und Ihr werdet zahlreiche DIY Anleitungen mit Modelliermasse finden. Eine wunderschöne Idee findet Ihr auf einem meiner liebsten Blogs, Green Bird. Der Artikel ist zwar kein Weihnachts DIY aber dennoch eine tolle, perfekt umgesetzte Idee.

Mini Weihnachtsbaum aus Modelliermasse selber machen DIY Anleitung

Lufttrocknende Modelliermasse vs. Salzteig

Vielleicht habt Ihr bereits mit Salzteig gearbeitet. Salzteig ist besonders beim Basteln mit Kindern beliebt, denn er besteht nur aus Salz, Mehl, Stärke und Wasser. Damit ist der Teig vollkommen ungefährlich, könnte sogar verzehrt werden und ist extrem kostengünstig. 🙂

Salzteig wird angerührt und im Backofen gebrannt. Nach dem Auskühlen ist er richtig hart. Salzteig verhält sich also ähnlich wie Modelliermasse.

- Werbung -

Ich nehme lieber Modelliermasse!

Ich arbeite dennoch lieber mit der lufttrocknenden Modelliermasse. Warum? Sie ist präziser. Salzteig verändert sich beim Backen, geht ein wenig auf, zieht sich zusammen wenn die Feuchtigkeit den Teig verlässt. Zudem ist die Oberfläche nicht vollkommen glatt sondern rau. Der hart gewordene Teig lässt sich nur sehr schwer weiter bearbeiten.

Modelliermasse ist daher in meinen Augen der „feinere“ Salzteig.

Mini Weihnachtsbaum basteln – Schritt für Schritt

Und so kommt Ihr zu eurem Weihnachtsbaum aus Modelliermasse.

Modelliermasse ausrollen

Trennt ein kleines Stück der Modelliermasse ab und rollt dieses wie einen Teig flach aus. Für das Ausrollen empfehle ich Gegenstände mit glatter Oberfläche wie Glas oder Kunststoff auszusuchen. Optimal ist ein Teigroller* aus Kunststoff oder Edelstahl. Die Modelliermasse ist im frischen Zustand klebrig und setzt sich in jeder Ritze ab. Ein Nudelholz ist daher nur bedingt geeignet.

Weihnachtsbaum mit Künstlerspachtel ausstechen

Nun stecht Ihr den Weihnachtsbaum mit dem Künstlerspachtel aus. Mir ist das nicht einfach gefallen und einige Tannenbäume sind auf ganzer Linie misslungen. 🙂 Wenn euch das Ausstechen frei Hand auch so schwer fällt wie mir, könnt Ihr euch eine Schablone aus Papier anfertigen und diese auf die Modelliermasse auflegen. Eventuell besitzt ihr aber auch einen großen Kecksausstecher in Form eines Tannenbaums? Alles ist erlaubt, solange es das Ergebnis verbessert!

Nach dem Ausstechen müssen die Weihnachtsbäume ein bis zwei Tage trocknen – je nachdem wie dünn Ihr die Modelliermasse ausgerollt habt.

Der Weinkorken wird zum Stamm des Weihnachtsbaums

Nehmt euch jetzt den Weinkorken und halbiert Ihn. Ich hatte erst Sorge, dass die Weihnachtsbäume am Ende nicht fest stehen und ständig umfallen. Wenn Ihr den Korken sauber trennt, stehen die Weihnachtsbäume aus Modelliermasse aber sicher und fest.Um den Weinkorken zu halbieren und eine Ritze für die Weihnachtsbäume aus luftrocknender Modelliermasse hinein zu schneiden, eignet sich ein Cuttermesser*.

Weihnachstbäume aus Modelliermasse verkleben

Eure Weihnachtsbäume sind getrocknet? Dann könnt Ihr sie nun auf den Korken setzen. Bombenfest wird das Konstrukt, wenn Ihr einen Tropfen Klebstoff opfert und die Modelliermasse dauerhaft mit dem Korken verbindet.

- Werbung -

Mini Weihnachtsbaum basteln – aus Modelliermasse

Die kleinen Weihnachtsbäume sind schlicht und lassen sich wunderbar kombinieren. Am besten wirkt es, wenn Ihr mehrere in unterschiedlicher Größe als kleinen Wald gestaltet.

DIY-Weihnachtsdekoration-Tannebaum

Verlinkt auf Creadienstag

 

 

- Weiterlesen -

5 Kommentare

  1. Jen

    28. November 2017 at 21:05

    Wow sind die wunderschön…….
    Eine tolle Idee…..
    Ganz liebe Grüße
    Jen

  2. Frau Zuckerrübchen

    28. November 2017 at 21:07

    Ich kann mir gut vorstellen, dass ein ganzer Wald solcher Bäumchen sich hübsch auf einer Fensterbank oder rund um ein Lebkuchenhaus macht. Gefällt mir gut, deine Anleitung .
    LG Jennifer

    1. Wendy

      28. November 2017 at 22:13

      Hallo Jennifer,

      Ich möchte dieses Jahr gerne einen Ast mit Weihnachtskugeln im Fenster aufhängen. Sobald das Gesamtkonzept steht, wandern die Bäumchen dann auf die Fensterbank. Ich finde auch, dass sie sich da am besten machen. 🙂
      Lg
      Wendy

  3. Do it yourself

    6. Dezember 2017 at 12:27

    Oh wie süß. Das Gefällt mir echt sehr sehr gut. Es braucht nicht viel um tolle Dinge zu zaubern!
    Gerade bin ich wieder richtig im DIY Modus! Die kleinen Weihnachtsbäumchen sind echt klasse!
    Viele Grüße

Kommentieren