– Anzeige –

Öllampe selber machen – mit Bree Wine

Summertime! Momentan ist es ja wahnsinnig heiß da draußen. Da schnappe ich mir gerne unsere Picknickdecke, entfliehe der Hitze in unserer Wohnung und verbringe den Abend im nahe gelegenen Park. So richtig gemütlich wird es mit einem Gläschen Wein und ein paar Snacks. Meiner lieben Freundin Katrin geht das genauso und so hat sie mich bei diesem Artikel tatkräftig unterstützt. Zusammen haben wir den Roséwein aus der Bree Collection verkostet. 🙂 Von der modernen Design Flasche des Weins habe ich mich zudem zu einem Upcycling Projekt inspirieren lassen: Öllampe selber machen – mit Bree Wine.

Kennt Ihr die Marke Bree? Nein? Bei Bree Wine handelt es sich um einen modernen Qualitätswein aus dem Hause Peter Mertes, der größten Kelterei Deutschlands. Entsprechend hoch waren unsere Erwartungen an den Rosé Pinot Noir.

Auf den ersten Blick fällt einem bei Bree sofort die wunderschöne Design Flasche auf. Tatsächlich hat die Flasche von Bree Wine bereits den Red Dot Award für herausragendes Produktdesign gewonnen! Nach einem Abend mit Bree Wine können wir dem überzeugenden Design der Flasche auch hervorragende innere Werte bescheinigen.

Denn der Rosé präsentiert sich als moderner Wein mit fruchtiger Note und leichter aber nicht aufdringlicher Süße. Auch bei hohen Temperaturen und außerhalb der optimalen Trinktemperatur von 10° – 12° hat uns der Rosé von Bree sehr gut gefallen. Bree Wine erhält von uns das Prädikat „perfekter Sommerwein für den Mädelsabend“. 🙂

Im Verlauf des Abends wurde auch noch eine Flasche Chardonnay von Bree geöffnet und für gut befunden. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, dass wir noch einen lustigen Abend hatten. 😉

Jeder schöne Abend findet leider irgendwann sein Ende. Der letzte Tropfen Wein ist getrunken, die Gläser verstaut und die Flaschen wandern ins Altglas. Halt! Die Design Weinflaschen von Bree sind viel zu schön für das Altglas! Optimale Voraussetzungen für ein Upcycling Projekt!

Öllampe aus Flaschen selber machen – das benötigst Du

Docht für Öllampe
Lampenöl
Gewinderohr mit passenden Muttern (hab ich aus dem Baumarkt aus der Lampenabteilung)
Cuttermesser
Bree Weinflasche

Glücklicherweise besitzt der Wein einen Schraubverschluss und eignet sich daher ganz wunderbar für das Upcycling zur Öllampe. Ich nehme den Schraubverschluss und schneide mit dem Cuttermesser ein rundes Loch in Größe des Gewinderohrs hinein. Das Gewinderohr ziehe ich durch dieses Loch und fixiere es auf beiden Seiten durch eine passende Mutter.

Nun fülle ich das Lampenöl in die Flasche. Am einfachsten funktioniert dies mit einem Trichter – gerne auch selbst gebastelt (ich habe mir einen Trichter aus einem Tetra Pak hergestellt). Die Flasche muss nicht komplett mit Lampenöl gefüllt sein. Wichtig ist, dass der Docht bis in das Lampenöl hineinreicht. Für eine interessantere Optik gebe ich ein paar getrocknete Blumenblätter in die Flasche.

Ist der Deckel präpariert, ziehe ich den Lampendocht durch das Gewinderohr. Der Docht sollte ca. 2 Zentimeter herausschauen. Schaut der Docht zu weit aus der Flasche, wird die Flamme schnell sehr groß und rußt. Ist der Docht zu kurz, habt ihr keine Flamme, bzw. wird diese schnell ausgehen.

Nach dem Festdrehen des Deckels benötigt der Docht etwas Zeit, um sich mit dem Lampenöl vollzusaugen. Nach einiger Zeit könnt Ihr den Doch anzünden. Voila! Fertig ist eure DIY Öllampe für lange Nächte.

Habt Ihr nun Lust bekommen diese Idee nachzumachen oder besitzt Ihr noch viel tollere Ideen, wie die schicken Bree Weinflaschen weiterverwendet werden können? Lasst es mich wissen, ich freue mich!

Eure

Wendy

Öllampe selber machen – mit Bree Wine

Öllampe selber machen mit Bree WineÖllampe selber machen mit Bree Wine

Love it? Share it!

DIY Idee - Öllampe selber machen mit Bree Wine

 

- Weiterlesen -

2 Kommentare

  1. Kathreen von "Mach mal"

    30. Juni 2017 at 14:36

    Sehr schöne Idee aus der hübschen Weinflasche noch ein Upcycling-Projekt zu machen! 😀 Liebe Grüße, Kathreen von „Mach mal“

    1. Wendy

      1. Juli 2017 at 21:08

      Vielen Dank! 🙂

Kommentieren

16 − 14 =