Upcycling von Tassen: Tassenlampe aus Teetasse

Omas Teetassen sind eigentlich viel zu schön, um sie im Schrank verstauben zu lassen. Aus dem edlen Porzellan lassen sich wunderbare Dekorationsgegenstände zaubern. Eine wirklich schöne Methode ist das Herstellen einer Tassenlampe. Dabei wird der Boden der Tasse entfernt und eine Lampenfassung befestigt.

Das habe ich verwendet
Lampenfassung E14 mit Gewinde und Gewindering zum befestigen eines Lampenschirms, 7 EUR
Lampenkabel Textil, 3 EUR* 
Glasbohrer, 8mm Durchmesser, 4 EUR*
Diamantbohrer in verschiedenen Größen, größter Bohrer 30mm Durchmesser, 7 EUR*
Baldachin / Kabelabdeckung
eine schöne Teetasse
Akkubohrschrauber

Einen Überblick über Lampenfassungen, Kabel, Zubehör und worauf bei der Auswahl zu achten ist, findest du in meinem Artikel „Lampen selbst bauen – Basics“.

Alle Infos in 3 Minuten: Tassenlampe selbst gemacht

Ein Loch in Glas oder Porzellan bohren – mit dem Glasbohrer

Das Bohren von Löchern in Porzellan ist nicht ganz einfach. Porzellan ist sehr hart und gleichzeitig zerbrechlich. Porzellan kann Spannungen enthalten, die vorher nicht eingeschätzt werden können. Beim Bohren kann dies zum zerspringen des Materials führen. Um ein Loch in Porzellan zu bohren, benötigt es daher einen besonderen Bohrer.

Ich habe gute Erfahrungen mit dem Glasbohrer gemacht. Der Glasbohrer ist ein spezieller Bohraufsatz. Du kannst ihn zusammen mit einem normalen Akkubohrschrauber oder einer Bohrmaschine nutzen. Der Aufsatz ist besonders zugespitzt und rutscht auch beim Anbohren nicht so schnell von glatten, harten Materialen wie Porzellan, Fliesen oder Glas ab.

- Anzeige -

Mit dem Glasbohrer lassen sich schnell, einfach und sicher kleine Löcher in Porzellan oder Keramik bohren. Ich habe einen Glasbohrer mit 8mm Durchmesser benutzt.

Fliesen- und Glasbohrer 8 mm*

Welche Lampenfassung passt in eine Teetasse?

Nachdem das erste Loch in die Tasse gebohrt ist, muss das Bohrloch für den Durchmesser der Lampenfassung vergrößert werden. Der Durchmesser beträgt bei einer E14 Fassung ca. 3cm. Der Boden einer Teetasse hat einen ähnlichen Durchmesser. Daher muss zwingend eine E14 Lampenfassung genutzt werden. Eine größere Fassung passt nicht in den Boden einer Teetasse.

Lampenfassung Durchmesser

Lampenfassung Durchmesser messen

Meine Methode das Bohrloch für den Durchmesser einer Lampenfassung zu vergrößern

Für das Vergrößern des Bohrlochs auf den Durchmesser von 3cm, nutzte ich Diamantbohrer in verschiedenen Größen. Als effektive Technik hat sich das Bohren mit leichtem Druck gegen den Rand des Bohrlochs und das gleichzeitige, langsame drehen der Tasse erwiesen. Sobald das Bohrloch für einen größeren Bohraufsatz groß genug war, habe ich den nächst größeren Bohraufsatz gewählt.

Tassenlampe Glasbohrer

Eingesetzte Bohrer: Glasbohrer & Diamantbohrer

Vergrößern des Bohrlochs erfordert Geduld

Diese Methode hat gut funktioniert. Zu keiner Zeit war die Tasse in Gefahr Schaden zu nehmen. Ich konnte mit dieser Methode das Projekt mit sehr geringen Kosten realisieren. Allerdings dauerte das Vergrößern des Bohrloch etwa 20 Minuten. Erst dann war es groß genug für eine Lampenfassung. Für das Projekt nutzte ich sehr günstige Diamantbohrer. Diese würden auch für ein paar weitere Löcher halten. Wenn Ihr mehrere Tassen bohren wollt, rate ich euch etwas teurere, langlebigere Bohrer zu kaufen.

Kühlung beim Bohren in Porzellan

Das Bohren in Porzellan oder Keramik dauert länger als in weiches Material. Der Bohrer und das Material werden an der Bohrstelle sehr warm. Um Spannungsrisse durch ungleichmäßige Wärmeverteilung zu verhindern, ist es sinnvoll die Bohrstelle zu kühlen. Dies kannst du mit Wasser (am besten fließenden Wasser) oder einem geeignetem Bohröl. Wasser ist allerdings ausreichend und nimmt zugleich den entstehenden Keramikstaub auf.

Unterfüttern der Bohrstelle

Bei sehr feinem Material, kann es sinnvoll sein, die Rückseite der Tasse mit Korken oder einem ähnlich dämpfenden Material zu unterfüttern. Die Schwingungen beim Bohren können damit reduziert werden.

Schutzausrüstung – sicher ein Loch in Porzellan oder Glas bohren

Auch wenn es bei meinen Porojekten bisher nie zum Springen oder Zerplatzen von Tasse oder Glas kam: ich empfehle eine Schutzbrille für den Fall der Fälle zu tragen.
*

Schritt für Schritt in Bildern: Tassenlampe selbst gemacht

Akkuschrauber / Bohrmaschine auf niedrige Umdrehungszahl einstellen. Gebohrt wird immer vorsichtig und mit niedrigen Umdrehungen – auf keinen Fall mit Schlagbohrer! Das Bohren in Porzellan ähnelt eher einem langsamen Abschleifen des Materials.
Ich starte mit dem Glasbohrer. Der Glasbohrer ist sehr spitz und rutscht nicht so leicht ab. Um die Vibrationen zu mildern, habe ich die Tasse auf einem Korkuntersetzer gestellt. Zur Kühlung bohre ich unter Wasser. In der Tasse befindet sich Wasser, dass ich immer wieder nachgieße. Optimal ist das Bohren unter fließendem Wasser. Dann reduziert sich auch der anfallende Keramikstaub.

Wenn der Bohrer durchgestoßen ist, das Loch von der anderen Seite bohren. Das Loch damit vergrößern. Bohrend den Bohrer vorsichtig im Loch bewegen und damit das Loch vergrößern. Bohraufsatz auf Diamantlochbohrer wechseln und damit das Loch vergrößern.

Ist das Loch groß genug, wird die Lampenfassung durch das Loch geschoben und mit dem Gewindering fest geschraubt.

Ist die Fassung fest mit der Tasse verschraubt, ziehe ich den Baldachin auf das Lampenkabel und schließe das Kabel an die Lüster an. Es handelt sich um eine vollisolierte Fassung. Das Lampenkabel benötigt daher nur zwei Leitungen. Jedes abisolierte Leitungsende kommt in eine Öffnung der Lüster.

Selbst gemachte Tassenlampe aus einer Teetasse

Tassenlampe

 

*dieser Link / dieses verlinkte Bild führt Sie zu meinem Partner Amazon EU. Wenn Ihr über diesen Link etwas bei Amazon bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für Euch wird der Artikel dadurch nicht teurer.

 

4 Kommentare

  1. Nathalie

    26. April 2016 at 10:35

    Hi Wendy, die find ich super. Wollte das mal mit Wein- oder Sektflaschen machen, hab es aber leider nie verwirklicht.
    LG Nathalie von kunterbuntich.de

    1. leialema

      1. Mai 2016 at 11:01

      Hallo Natahalie,

      erstmal vielen Dank! Du hast den ersten Kommentar auf meiner Seite hinterlassen – und dafür gesorgt, dass die Kommentarfunktion wieder funktioniert. Vielen Dank auch für dein Lob.

      Lg Wendy

  2. Stefan

    3. Mai 2016 at 18:42

    Hallo Wendy,
    hab mir grad deine Arbeiten (Lampen) angesehen. Handwerklich und vom Design top. Trifft echt meinen Geschmack und ist vom Niveau genau richtig. Noch dazu sehr detailierte und brauchbare Anleitungen. Bin echt begeistert! Vielen Dank für dein Engagement & weiter so.
    Lieben Gruß Stefan
    ps.: Ich selbst arbeite liebend gern mit Holz und Leder, letzteres kann ich nur weiterempfehlen.

    1. leialema

      6. Mai 2016 at 8:58

      Hallo Stefan,

      danke für deinen netten Kommentar. Ich probiere momentan wild einfach alles mal aus. Da ich selbst kein Spezialist in etwas bin, kann man alles ganz gut nachmachen, denke ich 🙂 Vielleicht steht irgendwann auch Leder auf dem Plan. Ich habe noch eine ziemlich lange List halbfertiger Projekte, die vorher noch beendet werden wollen.
      Viele Grüße
      Wendy

Kommentieren

11 − zwei =