Upcycling von Papierresten

Bald kann ich ein eigenes Bastel- und Fotozimmer mein Eigen nennen und freue mich wahnsinnig darauf! Bisher darbten meine DIY-Materialien in einem schmalen Durchgangszimmer mit Dachschrägen. Beim Fotografieren stieß ich mir aufgrund der niedrigen Dachschrägen nicht selten den Kopf. Wollte ich Bilder oder Videos anfertigen, war jedes Mal ein mühseliges Auf- und Abbauen des Equipments angesagt. Zudem herrschte akuter Platzmangel. Ich wußte nicht mehr, wohin ich mein ganzes Zeug noch packen sollte.

Ein Arbeitszimmer für Wendys Wonzimmer

Nun hat sich ergeben, dass eine Mitbewohnerin aus meiner Wohngemeinschaft auszieht. Da mein Blog inzwischen ein wenig Einnahmen generiert, bot es sich an, das frei gewordene  Zimmer als zusätzlichen Arbeitsraum zu mieten. Wie, was, ich verdiene Geld mit dem Blog? Euch interessiert wie das geht? Dann schaut doch mal hier.

Natürlich mache ich mir bereits Gedanken, wie ich das neue Zimmer gestalte und sammel fleißig tolle DIY und Einrichtungsideen bei Pinterest. Die erste umgesetzte Idee ist nun ein Upcycling von Papierresten.Upcycling von Papierresten Utensilio basteln

Dieses DIY kann wirklich jeder nachmachen und bei Verwendung von Papierresten kostet es euch genau 0 Euro – sieht aber trotzdem toll aus. Das sind meine liebsten DIY! Außerdem kann dieses DIY auf verschiedene Weisen individualisiert und ganz dem eigenem Geschmack angepasst werden.

DIY Blog Anleitung

  • Weißes Papier
  • Geschenkpapier
  • Karton oder Behältnis in passender Größe
  • Tesafilm
  • Schere

Und so geht es:

Nehmt den Karton oder eine Verpackung in der Größe eurer späteren Aufbewahrung.

- Werbung -

Jetzt verpackt Ihr den Karton wie ein Geschenk. Ihr wickelt das weiße Papier (auf den Bildern handelt es sich um braunes Kraftpapier) einmal um den Karton und klebt es zusammen. Bei einer normalen Geschenkverpackung wird das Papier an den kurzen Seiten geknickt und mit dem Tesafilm festgeklebt. Allerdings klebt Ihr nur eine Seite zu.

Das ganze macht Ihr nun noch einmal mit dem Geschenkpapier (auf den Bildern nutze ich weißes Papier). Die untere Lage Papier sollte an der offenen Seite über das Geschenkpapier hinaus stehen.

Jetzt könnt Ihr den Karton heraus ziehen.Schneidet das Papier an drei Stellen waagerecht ein.

Klappt die untere Lage Papier über das Geschenkpapier nach unten. Fertig!

Ich weiß, diesmal habe ich nicht so viele Bilder gemacht und das DIY ist schwierig nachzuvollziehen. Daher schaut euch das Video dazu an! (siehe weiter oben).

Stiftehalter, Aufbewahrung für Make-up, Schmuck oder großer Papiersack – Mit diesem DIY ist alles möglich!

Ihr seht, ein wahrlich einfaches DIY! Und das tollste, nicht nur kleine Stiftehalter sind auf diese Weise möglich.

Nehmt Ihr einen großen Karton als Schablone sind auch große Papiersäcke möglich. Ich habe bspw. einen großen Sack als Papiersammellager gebastelt. Statt Geschenkpapier kam bei meinem Papiersack Kraftpapier zum Einsatz. Das Kraftpapier kann nach belieben beschriftet oder verziert werden.

- Werbung -

Papiersack basteln

Ihr seht, ich bin nicht grade ein Meister der Kalligraphie. Ich muss definitiv noch ein wenig üben. Das bekommt Ihr sicher besser hin. 🙂

Stabilität durch mehrere Lagen Papier

Damit große Papiersäcke genug Stabilität besitzen, ist es unbedingt erforderlich mindestens zwei Lagen Papier zu verwenden und das Papier nicht mit normalen Tesafilm sondern Paketklebeband großzügig zu verkleben.

Upcycling von Papierresten

Upcycling von Papierresten Utensilio basteln Upcycling von Papierresten Utensilio basteln Upcycling von Papierresten Papiersack basteln

- Weiterlesen -

2 Kommentare

  1. Julia von "Mach mal"

    1. August 2017 at 11:03

    Liebe Wendy,
    so simpel, aber ein richtig praktisches und schönes Endergebnis. Die Idee muss man nur erst einmal haben. 🙂
    Herzlichen Glückwunsch zu deinem neu gewonnenen Arbeitsplatz übrigens! Ich bin schon gespannt, wie der Raum später aussehen wird.

    Liebe Grüße, Julia von „Mach mal“

    1. Wendy

      3. August 2017 at 10:17

      Hallo Julia,

      danke für deinen Kommentar! Nächstes Wochenende fange ich mit dem Arbeitszimmer an. Es wird aber sicherlich ein wenig dauern, bis es eingerichtet ist. Ich bin auch schon gespannt, wie es am Ende aussehen wird.

      Viele Grüße
      Wendy

Kommentieren