Omas Stachelbeerkuchen selber machen

Omas Stachelbeerkuchen selber machen

Im Sommer wird nicht gebacken? Nur bei denen, die keine Stachelbeeren im Garten haben. ;) Denn Sommerzeit ist Beerenzeit und Omas Stachelbeerkuchen schmeckt einfach wunderbar.

Die Stachelbeere mag etwas aus der Mode gekommen sein, sie gehört aber zu Deutschland wie das Vanilleeis zu Italien! Denn auch wenn die Stachelbeere in ganz Europa verbreitet ist, kommt immer noch die Hälfte der weltweiten Stachelbeerenernte aus Deutschland.

Grün, gelb, rot oder weiß. Stachelbeere können in unterschiedlichen Gewändern daher kommen. Immer gemein ist Ihr die haarige Schale. Sie macht die Stachelbeere unverwechselbar.

Der Name ist übrigens nicht Programm. Außer dem typischen Flaum besitzt die Stachelbeere keine Stacheln. :) Stachelbeeren können roh gegessen werden, eignen sich aber besonders gut für leckere Kuchen, Kompott oder Marmelade.

Denn die Stachelbeere schmeckt zwar nicht so sauer wie Ihr gerne mal nachgesagt wird. Im Gegenteil wird sie mit zunehmender Reife immer süßer, trotzdem ist ihr ein leicht bitterer Beigeschmack eigen. Dieser typische Beigeschmack der Stachelbeere verfliegt, wenn sie gebacken oder gekocht wird.

Omas Stachelbeerkuchen selber machen

Zutaten:

  • Für den Teig:
  • 250 g Mehl
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • ca. 2 EL Milch

Für den Belag:

  • 1 kg Stachelbeeren
  • 2 Eier
  • 140 g Zucker
  • 50 g fein gehackte Haselnüsse

 

Für den Teig alle Zutaten mischen und zu einem Mürbeteig verarbeiten. Dabei könnt Ihr die Zutaten mit der Hand oder dem Rührgerät kneten bis sich alles gut gemischt hat.
Mürbeteig ist wirklich schnell und einfach gemacht. Da gibt es nichts weiter zu beachten. :) Den Teig mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Während der Teig im Kühlschrank ruht, könnt Ihr die Stachelbeeren vorbereiten. Dafür die Stachelbeeren waschen und die Stiele mit Stielansatz mit einem Messer wegschneiden.

Während der Teig ruht, nehmt Ihr zwei Eier und gebt 140 Gramm Zucker hinzu. Schlagt die Masse mit einem Rührgerät bis das ganze Gemisch schön fluffig ist. Mischt die Hasselnüsse ganz zum Schluss darunter.

Nun ist es Zeit den Backofen auf 175° vorzuheizen.

Rollt den fertigen Teig mit einem Nudelholz (oder auch Ausrollhilfe ;) ) aus und gebt Ihn in eine Springform. Die Stachelbeeren auf den Teig geben und die Zucker-Ei-Masse darüber gießen. Ungefähr 45 Minuten bei 180 Grad backen. Fertig!

Omas Stachelbeerkuchen selber machen – mh, lecker!

Den Kuchen könnt Ihr mit etwas geschlagener Sahne servieren.

Omas Stachelbeekuchen selber machen Rezept und Anleitung

Mitdiskutieren