Stiftehalter DIY mit PILOT FriXion

-Anzeige-

Liebe Leute war das ein schönes Osterfest! Nicht nur das ich mich von morgens bis abends von der Sonne verwöhnt fühlte, irgendwie war die Stimmung insgesamt einfach total entspannt. Also hieß es vormittags wandern, Rad fahren und abends mein neues Spielzeug ausprobieren.

Was das ist? Bereits vor einigen Wochen war ich eine der Bloggerinnen, die die neuen Fineliner aus der FriXion Family zum Ausprobieren bekommen hatte. Und die wollten natürlich ausführlich ausprobiert werden. Selbst mein Freund fand die Stifte von PILOT so faszinierend, dass er freiwillig und ausnahmsweise mal etwas mit gebastelt hat. :)

Denn die Stifte aus der FriXion Family besitzen eine Eigenschaft, die sie ganz besonders macht: Die Schrift der Stifte lässt sich mit der Kappe des Deckels wieder wegradieren. Langweilig? Kennt man ja schon? Nennt sich Radiergummi und Bleistift?
Weit gefehlt. Die Stifte von PILOT unterschieden sich meilenweit von einem profanen Bleistift!

Die Stifte von PILOT gibt es als Fineliner, Textmarker, Fasermaler und Tintenroller – mit unterschiedlich starken Spitzen und in vielen verschiedenen Farben. Der Deckel, welche zum Entfernen der Schrift genutzt werden kann, ist nicht weich wie ein Radiergummi, sondern hart wie Kunststoff und die Radierfunktion kommt doch ziemlich überraschend daher.

Richtig spannend wird es, wenn man das Stück Papier mit der einmal wegradierten Schrift in das Tiefkühlfach tut. Simsalabim – die Schrift erscheint wieder! Was ein Spaß!

So viele neue Stifte brauchen natürlich eine Aufbewahrung. Inzwischen besitze ich so viele Materialien, dass es wirklich schwer wird, sie alle immer griffbereit zu sortieren. Nichts bremst Kreativität mehr, als erstmal eine halbe Stunde das Material zusammen suchen zu müssen.

Stifte-Halter DIY – Materialien

-1 Rechteckleiste (Bastelholz aus dem Baumarkt) 95 x 6 x 2 cm
-1 Rechteckleiste (Bastelholz aus dem Baumarkt) 95 x 6 x 0,8 cm
-1 Rundstab Durchmesser 1 cm
-Zierstab (Bastelholz aus dem Baumarkt)
-Forstnerbohrer Durchmesser 3 cm
-kleine Schrauben, Nägel, Farbe

Die Rechteckleisten habe ich auf 40 cm Länge gekürzt. Aus dem Rundstab habe ich vier Stücke mit jeweils 5,5 cm Länge zurecht gesägt. Ich nehme dafür eine Kappsäge.

Schritt für Schritt zur DIY Stifte-Aufbewahrung

Zuerst lege ich die zwei Holzbretter aufeinander. Dabei liegt das dünnere Brett oben. Diese Konstruktion fixiere sich mit zwei Schraubzwingen, sodass die Bretter im folgenden nicht mehr verrutschen können.

Dann zeichne ich die Mitte des Holzbretts mit einem Bleistift ein. Alle 6 cm mache ich zusätzlich eine Markierung. Hier werde ich mit dem Forstnerbohrer die Löcher für die Stifte bohren.

Nun bohre ich runde Löcher mit dem Forstnerbohrer. Dabei wird das obere, dünne Holzbrett komplett durchbohrt. In das darunter liegende Holzbrett wird mit dem Bohrer lediglich eine Vertiefung von wenigen Zentimetern gebohrt. Mit Schleifpapier (120er Körnung) glätte ich die Kanten.

Jetzt nehme ich das dickere Holzbrett (es wird später den Stand des Regals bilden) und bohre auf der Unterseite an beiden Enden mit dem Forstnerbohrer eine Vertiefung. In die Vertiefung drehe ich eine Schraube. Die Schraube sollte so lang sein, dass sie komplett eingedreht auf der anderen Seite des Bretts einige Zentimeter herausschaut.

Ich drehe das Brett und schraube das Rundholz auf die heraus stehende Schraubenspitze. Das kann je nach Härte des Rundholzes und Länge der Schraube anstrengend sein. Eventuell hilft an dieser Stelle eine Zange oder das Vorbohren des Lochs.

Nun lege ich das dünnere Holzbrett passgenau auf die Rundhölzer. Die vorher gebohrten Löcher für die Stifte in beiden Brettern sollten genau übereinstimmen. Mit jeweils einem Nagel wird das dünne Brett mit den Rundhölzern darunter vernagelt. Ich nutze in diesem Fall keine Schrauben, weil es die Stabilität nicht erfordert und Nägel weniger auffällig sind als Schrauben.

Zum Schluss erhält die DIY Stifte-Aufbewahrung noch einen Anstrich. Fertig!

Stiftehalter DIY mit PILOT FriXion

Die Stifte-Aufbewahrung ist besonders praktisch. Ich kann sie als Regal an der Wand oder als Stifte-Halter auf dem Tisch verwenden. Perfekt!

Mitdiskutieren

Die Angaben sind freiwillig. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.