hyazinthe und amaryllis in wachs (1 von 1)-8

Amaryllis und Hyazinthen in Wachs – Deko & Geschenkidee

Amaryllis und Hyazinthen in Wachs – Deko & Geschenkidee

Bereits zweimal bekam ich nun zu Weihnachten eine Amaryllis in Wachs geschenkt und war bei deren Aufblühen extrem begeistert. Wer an dieser Stelle nicht mitkommt und sich fragt, was eigentlich eine Amaryllis in Wachs ist: Amaryllis ist wie die Hyazinthe eine Zierpflanze, die aus einer einer Blumenzwiebel treibt und einmal im Jahr wunderschön erblüht. In den letzten Jahren hat sich der Trend Amaryllis und Hyazinthen nicht im Blumentopf sondern mit gewachster Blumenzwiebel zu verkaufen, entwickelt.

Hyazinthen & Amaryllis in Wachs

DIY Geschenkidee und farbenfrohe Winter-/Frühlingsdeko
Vorbereit1 Stunde 10 Minuten

Materialien / Zutaten

Die gewachsten Blumenzwiebeln werden in der Wohnung aufgestellt und sind eine wunderschöne Winter- oder Frühlingsdeko. Sie müssen nicht gegossen oder gedüngt werden. Nach einiger Zeit erblüht die Pflanze von ganz alleine.

hyazinthe und amaryllis in wachs

Die Idee spielt mit der Faszination, dass eine Pflanze ganz ohne Pflege und Zuwendung ihren Weg macht und wunderschön erblüht. Alles was sie dazu benötigt, zieht sie aus ihrer Zwiebel. Inzwischen finden sich jedes Jahr gewachste Amaryllis im Gartenhandel oder Supermarkt, bereit zu Weihnachten verschenkt zu werden.

Wachs Amaryllis / Hyazinthe nach der Blüte

Der Trend hat – wie so oft – auch eine Schattenseite. Jahr für Jahr werden verblühte Blumen ganz einfach im Müll entsorgt. Denn eine gewachste Blumenzwiebel wird nur einmal blühen. Nach der Blüte benötigt die Pflanze Wasser und Nährstoffe, um nicht zu vergehen. Schwer möglich mit einer festen Wachsschicht um die Wurzel herum.

Plant-Lovers werden also mit dieser DIY-Idee nicht glücklich werden. Wer keinen grünen Daumen besitzt und dem die Hälfte aller neu gekauften Pflanzen innerhalb der ersten Wochen nach dem Kauf eh eingehen (so wie mir :( ), für den ist das Wachsen von Blumenzwiebeln aber eine interessante Idee.

Und überhaupt, eine gewachste Blumenzwiebel ist pure Magie! Aus Erfahrung kann ich sagen, dass erblühende, gewachste Pflanzen das Potential besitzen, bei Besuchern und Beschenkten Faszination und Interesse für Natur zu wecken – wo sonst keines wäre. :)

Hyazinthe und Amaryllis Blumenzwiebel in Wachs

Amaryllis und Hyazinthen – Zierpflanzen für Winter und Frühling

Weihnachten ist bereits vorbei und zum Wachsen der Amaryllis Blumenzwiebel ist es eigentlich schon zu spät. Daher entschied ich mich bei meinem kleinen Projekt für Hyazinthen. Sie blühen später als  Amaryllis und werden im Januar/Februar in jedem Blumenladen verkauft. Meinen Recherchen nach funktioniert das Wachsen von Blumenzwiebeln bei diesen zwei Sorten auf jeden Fall.

Für die Hyazinthen kaufte ich mir einen Topf mit mehreren Zwiebeln. Dadurch wurde das DIY-Projekt sehr günstig. Einzelne Hyazinthen waren sehr viel teurer als ein Topf mit mehreren Pflanzen.

Hyazinthen aus dem Topf – Wurzeln entfernen

Die Hyazinthen hatten bereits einen umfangreichen Wurzelballen gebildet. Ich teilte die Pflanzen und schnitt die Wurzeln bis auf einen kleinen Rest ab.

Schritt für Schritt zur Blumenzwiebel in Wachs

1.Die Hyazinthen vor dem Wachsen in eine Tasse Wasser stellen. Sie sollen sich noch einmal so richtig mit Wasser versorgen dürfen. Das Pflänzchen ruhig 3 – 4 Stunden im Wasser lassen.

hyazinthe und amaryllis in wachs

2.Die Hyazinthen aus dem Wasser nehmen, mit einem Küchentuch abtrocknen und vorsichtig die restlichen Wurzeln entfernen. Die Zwiebel sollte vor dem wachsen komplett trocken sein.

hyazinthe und amaryllis in wachs

3.Kerzenwachs oder alte Kerzen im Wasserbad erhitzen bis es flüssig wird. Das Wachs dabei nicht kochen.
Ich nehme für das Wasserbad einen alten Kochtopf und eine leere Konservendose.

Aber Achtung! Das Wachs lässt sich aus dem benutzen Behälter nicht mehr rückstandslos lösen. Daher sollte es ein altes oder nicht mehr benötigtes Gefäß sein.
Kerzenwachs lässt sich ganz einfach mit Wachsmalstiften einfärben. Optimal eigenen sich Bio-Wachsmalstifte aus reinem Bienenwachs. Dafür ein wenig des Wachsmalstiftes in die Mischung geben und mit dem Wachs erhitzen.

hyazinthe und amaryllis in wachs

4. Das Wachs abkühlen lassen, bis es fast wieder hart wird. Zu heißes Wachs ist nicht gut für die Blumenzwiebel. Den richtigen Zeitpunkt zu erwischen, wenn das Wachs sich noch gut verarbeiten lässt, ist die Kunst des Planzenzwiebelwachsens. :)hyazinthe und amaryllis in wachs (1 von 1)-8

5.Für eine schöne Wachsschicht muss die Zwiebel mehrmals in das Wachs getunkt werden. Dabei zwischen jedem Vorgang das Wachs einige Sekunden trocknen lassen.

hyazinthe und amaryllis in wachs (1 von 1)-8

Ob Farbenfroh oder edles Weiß. Die gewachsten Blumenzwiebeln sind eine tolle Deko und ein interessantes Geschenk. Wie Ihr seht, sind die Pflänzchen inzwischen am erblühen. In diesem Jahr werde ich auch versuchen, die Zwiebeln nach der Blühte zu retten. Das bedeutet: das Wachs entfernen und die Pflanzen wieder in einen Topf setzen. Mal sehen, ob das gelinkt. :)

Mitdiskutieren

Die Angaben sind freiwillig. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.