Fehlkauf ade: Was du beim Kauf von Möbeln in Onlineshops erwarten kannst

Vor ziemlich genau einem Jahr haben wir das erste Mal im großen Stil Möbel online gekauft. Damals bekamen Ess- und Wohnzimmer ein Update: neuer Couchtisch, Esstisch, Stühle, Regal und Sideboard für mehr als 2000 EUR.

In den letzten Wochen verbrachten wir wieder viel Zeit in Onlineshops für Möbel. Der Wunsch: ein weiteres Regal für das Wohnzimmer.

Und ja, es ist vollbracht! Wir haben ein schickes neues Regal gefunden und warten nur noch auf die Lieferung. Du planst deine Möbel für das Wohnzimmer oder den Rest der Wohnung online zu kaufen? Hier kommen meine Anti-Fehlkauf-Tipps. Was kannst du tun, damit der Kauf von Möbeln ein Erfolg wird?

Bilder und Videos – DER Steigbügelhalter bei der Entscheidungsfindung

Bilder und Videos sind die einzige Möglichkeit abzuschätzen, ob das Möbelstück wirklich in deine Wohnung passt. Sind die Bilder aussagekräftig? Kannst du das Möbelstück von verschiedenen Blickrichtungen betrachten? Wird bei einem Esstisch die Maserung der Tischplatte gezeigt? Stimmen die Farben des Produkts, wenn du dir Dekorationsgegenstände und Umgebung auf dem Bild genauer anschaust?

Neben dem Onlineshop gibt es weitere Quellen für Bilder und Videos, die aufgrund von Datenschutzbestimmungen oftmals nicht direkt auf der Internetseite eingebunden sind: YouTube, Instagram, Facebook etc. Besuche die Social Media Kanäle des Unternehmens und mache dir einen Eindruck von den Produkten.

Wohnlandschaften gibt es nicht nur im Ladengeschäft

Wie fügt sich ein Möbelstück aber nun in ein Raumkonzept ein? Im Möbelhaus vor Ort findest du schicke Wohnlandschaften und kannst die Möbel auf dich wirken lassen.

Das bieten inzwischen aber auch viele Onlineshops! Sie zeigen Bilder von den Möbelstücken in seiner natürlichen Umgebung, bspw. im Wohnzimmer, in der Küche, im Schlafzimmer. Das Möbelstück steht dabei nicht freigestellt vor weißem Hintergrund, sondern umgeben von anderen Möbeln, Dekoration, Textilien. Solche Bilder erfüllen gleich mehrere Funktionen: du kannst die Größe und Farbe des Möbelstücks besser einschätzen, erhältst Inspiration für die Kombination von Dekoration und Möbelstücken. Ein vorbildliches Beispiel für die Umsetzung von Umgebungsbildern findest du bei Lomado.

Über die Funktion „selbst zusammenstellen“, kannst du dir moderne und praktische Wohnzimmermöbel in komplett eingerichteten Zimmern anzeigen lassen und einzelne Möbel / Dekorationsgegenstände direkt in deinen Warenkorb legen. Super!

Inzwischen kaufe ich nur noch in Onlineshops, die solche Angebote und visuelle Präsentation der Produkte bieten.

Community hilf!

Eine ebenso wunderbare Idee ist es, Bilder von Käufern in den Onlineshop einzubinden. Über eine einfache Upload-Funktion sammeln manche Onlineshops Bilder ihrer Kunden und verknüpfen Sie im Onlineshop mit den gekauften Produkten. Durch die ehrlichen Bilder bekommst du ein noch viel besseres Bild des Produkts.

Tatsächlich laden aber nur wenige Kunden Bilder ihrer Möbel hoch. Insbesondere Shops mit stark fluktuierender saisonaler Produktpalette können kaum mit Kundenbildern punkten, schade!

Zukunftsmusik – Wohnungseinrichtung per App

Das Tüpfelchen auf dem I sind Shopping-Apps, mit deren Hilfe du Möbel dreidimensional in dein Wohnzimmer projizieren kannst. Vor einigen Jahren wurde um dieses Feature ein richtiger Hype gemacht. Der Begeisterung wich allerdings schnell Ernüchterung.

Butlers hat diese Funktion bspw. für seine Kunden wieder getrichen. Inzwischen gibt es allerdings aus anderer Richtung zaghafte Entwicklungen in Richtung Virtualität. So hat Otto auf der Möbelmesse „imm cologne“ seine eigene Augmented Reality App (Kurz AR – um virtuelle Elemente erweiterte reale Welt) angekündigt. Noch ist diese App eine reine Spielerei. Die Gegenstände sehen sehr unecht aus, besitzen kaum Texturen:

Virtueller Couchtisch in unserem Wohnzimmer – Screenshot aus der yourhome App

Es stehen nur wenige Möbelstücke, hauptsächlich Sofa-Landschaften, zur Verfügung. Mit der immer leistungsfähigeren Technik werden aber auch diese Hürden irgendwann genommen. Lust auf einen Test? YourHome im AppStore.

Nicht vergessen – Service zählt!

Ist die Entscheidung für das neue Sofa, die neuen Regale oder den Couchtisch gefallen, empfehle ich einen Blick in die Bestimmungen für Versand und Retoure. Diese können sehr unterschiedlich aussehen und können auch 2019 noch überraschen.

-wie hoch sind die Lieferkosten?
-ist die Retoure kostenfrei?
-werden Lieferkosten bei der Retoure erstattet? (Die Lieferkosten können bei Möbeln durchaus 50 -150 EUR betragen)

Service zeigt sich aber nicht nur in der Höhe und Kulanz bei Lieferkosten und Retoure sondern auch in Bewertungen und Kundenrezensionen. Daher google ich jeden Onlineshop vor der Bestellung. Seriöse Kundenrezensionen findest du bei TrustedShop, Google Bewertungen oder Amazon.

Mitdiskutieren

Die Angaben sind freiwillig. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.