Fotopotch Foto Transfer auf Holz Papier

Mit Fotopotch Fotos auf Holz übertragen – Revolution mit neuem Papier?

Mit Fotopotch Fotos auf Holz übertragen – Revolution mit neuem Papier?

Wolltest du schon einmal deine eigenen Fotos ganz besonders gestalten und auf Möbelstücke oder Holz übertragen? Dann bist du sicherlich auf  Fotopotch und vielleicht sogar über meine Artikel Fotos auf Holz und andere Materialien übertragen gestolpert. In diesem Artikel erkläre ich ausführlich wie das funktioniert mit dem Fototransfer auf Holz und teste das Übertragen von Fotos nicht nur auf Holz sondern auch Stoff und Wachs. Bilder mit Fotopotch auf unterschiedliche Materialien zu übertragen funktioniert wirklich, erzeugt interessante Effekte und macht richtig Spaß!

Anwendung von Fotopotch – Bilder lassen sich übertragen – leider aber nicht mit perfektem Ergebnis

Allerdings besitzt das Verfahren in meinen Augen mehrere Schwächen. Das Foto wird mit Hilfe eines speziellen Klebers und Papier auf das Holz übertragen. Dafür wird das Papier mit einem Laserdrucker bedruckt, mit dem Fotopotch bestrichen und auf das Holz aufgeklebt.

Nach dem Trocken wird das aufgeklebte Papier mit Wasser angefeuchtet und mit den Händen abgerubbelt.

Fotopotch Foto Transfer auf Holz Papier

Abrubbeln des Papiers beim traditionellem Übertragen von Fotos auf Holz.

Dieser Vorgang war sehr mühselig, auf Dauer unangenehm an den Fingern und außerdem flogen danach lauter Papierfetzen herum. Auch wenn ich ordentlich und lange das Papier mit meinen Fingern abrubbelte. Nach Trocknen des Motivs verblieben immer Papierreste. Das war ärgerlich und das Endprodukt ohne weitere Behandlung einfach nicht schön.

Übertragen von Fotos auf Holz mit Fotopotch – Revolution durch neues Paper?

Eine neue Papiersorte soll diese Probleme jetzt endlich aus der Welt schaffen. Wenn du dein Motiv auf diesem Papier ausdruckst, soll das Abrrubbeln von Paper entfallen. Unschöne Papierreste entstehen mit diesem Papier dadurch erst gar nicht.

Sebastian – DIY Liebhaber und Erfinder

Auf dieses Papier stieß ich durch eine E-Mail. Es handelte sich um die Anfrage, ob ich nicht über eine selbst entwickelte Sorte Papier schreiben möchte.

- Werbung -

Die E-Mail stammte von Sebastian einen Bastelliebhaber, der die gleichen Probleme bei der Nutzung von Fotopotch hatte wie ich. Enthusiastisch machte er sich daran, das Verfahren zu verbessern. Nach eigenen Angaben „telefonierte er mit Fabriken auf der ganzen Welt“ und entwickelte ein speziell behandeltes Papier, welches die genannten Probleme lösen soll. Bei Sebastian handelt es sich nicht um ein Unternehmen. Er studiert in Rostock und verkauft das Papier nun in Eigenregie und ohne großer Maschinerie auf Dawanda.

Ich fand das so toll, dass ich ihm zusagte, sein Papier zu testen – unentgeltlich. Schließlich war ich längst gespannt auf dieses Wunderpapier.

Fotos auf Holz übertragen – Materialien

-Foto Transfer Potch (Spezialkleber)*
-Pinsel
Spezialpapier für Fototransfer*
-Laserdrucker
-Holzstücke

Fotopotch mit Spezialpapier – so gehts!

Drucke das zu übertragende Foto mit einem Laserdrucker auf dem Spezialpapier aus. Das Verfahren funktioniert nur mit einem Laserdrucker optimal. Ich hatte etwas Trouble beim Ausdrucken meiner Motive. Das Spezialpapier ist sehr dünn und wurde vom Drucker nicht richtig eingezogen. Ich empfehle dir daher, das Papier einzeln in den manuellen Einzug zu geben!

Wenn dein Drucker diese Funktion anbietet, ist es zudem hilfreich die Papiersorte auf „dünn“ oder „leicht“ zu stellen.

Bestreiche das Holz mit dem Fotopotch Kleber.

Bestreiche ebenso das Papier mit dem Motiv. Holz und Motiv sollten gut aber nicht dick bestrichen sein.

Jetzt lege das Papier mit dem Motiv nach unten auf das Holz.

Streiche das Papier mit einem Tuch oder ähnlichem glatt. Drücke dabei das Papier gleichmässig an den Untergrund und streiche überflüssigen Kleber an den Seiten heraus.

Bis zu diesem Punkt gleicht das Verfahren dem „normalen“ Übertragen von Fotos mit Fotopotch. Der einzige Unterschied: statt normalem Kopierpapier, nimmst du Sebastians Spezialpapier.

Fotopotch – das Papier ablösen

Jetzt muss der Kleber komplett trocknen! Das kann mehrere Stunden dauern. Damit es etwas schneller voran ging, legte ich die Holzstücke auf die Heizung.

Sind Kleber und Papier durchgetrocknet, koche etwas Wasser auf und bestreiche das Papier mit dem heißem Wasser. Mit lauwarmen oder kaltem Wasser wird das neue Verfahren zwar auch funktionieren, du musst das Wasser dann aber deutlich länger einweichen lassen und du willst ja nicht ewig warten. ;)

Das Motiv mit dem heißen Wasser richtig nass machen. Vor allem die Ecken nicht vergessen! Das nasse Papier min. 5 Minuten liegen lassen. Nach dieser Zeit, kannst du sehen, ob das Papier komplett nass ist. Ist das nicht der Fall den Schritt mit dem benässen und durchweichen des Papiers ein weiteres Mal ausführen.

Jetzt nimmst du das Papier an einer Ecke in die Hand und ziehst es in einem Stück langsam ab. Fertig!

Du musst das Papier nicht mühselig und minutenlang abrubbeln! Einfach in einem Stück abziehen und die Reste wegwerfen.


Fotopotch – Revolution mit neuem Papier? Mein Fazit

Ich war zu Begin tatsächlich etwas skeptisch. Der Fototransfer war nie eine meine Lieblingsbasteleien. Grade weil das Ergebnis oft einfach nicht so schön war und das Papier abrubbeln. bei einer größeren Fläche gar keinen Spaß machte.

Als dann mein Drucker noch bockig wurde, wollte ich das ganze Experiment schon in die Tonne kloppen. Gott sei Dank tat ich es nicht!

Denn das Spezialpapier von Sebastian ist eine Offenbarung. Das Übertragen des Fotos funktioniert viel besser als vorher.

Die Farben kommen wunderschön heraus. Es befinden sich gar keine Papierreste auf dem Motiv! Das Motiv muss daher nach dem Übertragen auch nicht lackiert werden.

Zum besseren Vergleich habe ich das gleiche Motiv einmal mit dem Spezialpapier und einmal mit normalem Kopierpapier auf Holz übertragen.  Zum Einsatz kam der gleiche Fotopotch Kleber. Nach dem Ablösen des Papiers sieht das dann so aus:

Fotopotch Foto Transfer auf Holz Papier

Links ist das mit dem Spezialpapier übertragene Motiv, rechts habe ich das normale Kopierpapier benutzt. Ihr seht ganz deutlich die unschönen Papierreste auf dem Motiv!

An dieser Stelle hieß es früher immer: Papier nochmal anfeuchten und ordentlich rubbeln. Leider rubbelte man dann manchmal auch das Foto mit ab.

Das ist mit dem Spezialpapier für Fototransfer Vergangenheit. Das Papier funktioniert fantastisch und ist eine echte Verbesserung des Verfahrens!

Mit Fotopotch Fotos auf Holz übertragen – mit Spezialpapier wird es noch schöner!

Anleitung Foto Transfer auf Holz. Mit Spezialpapier und Fotopotch das perfekte Ergebnis erhalten.

 

Kommentare
  • Liebe Wendy,

    ich bin ganz begeistert von den tollen Bildern! Eine super schöne Anleitung! Die speichere ich mir gleich mal bei Pinterest ab :-)
    Fototransfer wollte ich schon lange mal ausprobieren – danke für den Reminder und die schöne Inspiration.

    Herzliche Grüße,
    Rebekka

    30. Januar 2018
  • Anna

    Antworten

    Liebe Wendy,
    super Anleitung! Jetzt weiß ich endlich mal wie das mit dem Foto auf Papier gut funktionieren kann ♡ Schöne Inspiration.

    30. Januar 2018
  • Hallo Wendy,
    eigentlich wollte ich im www danach suchen, ob man Schriften und Motive in Schwarz auch auf einen pinkfarbenen Untergrund übertragen kann. Dabei bin ich auf deine Artikel gestoßen. Das neue Spezialpapier ist der HAMMER! Kann man das bei DaWanda bestellen? Vielleicht kannst du mir auch meine eigentliche Frage beantworten. Ich wollte den Spruch “ Eine echte Prinzessin hat nie zu viele Kleider, sondern nur zu wenig Schrank“ auf ein pink gestrichenes Holzbrett transferieren, da mir weiß zu langweilig ist. Meinst du das funktioniert, ohne dass das weiße Papier auf dem Holz zurück bleibt?
    Liebe Grüße
    Anke

    30. Januar 2018
  • Sebastian Richter

    Antworten

    Hallo Anke =)
    Ich bin der Verkäufer :D
    Also auf seeeehr glatten Flächen wie Fliesen oder Glas sind die Ergebnisse unbefriedigend :/ Der Kleber kann darauf halt kaum haften.
    Wenn das Holz aber nur lasiert oder nicht wirklich mit einer dicken glatten Schicht Lack lackiert ist klappt es. Also wenn es sich nach dem lackieren noch ein wenig rau anfühlt sollte es passen =)
    Der Kleber muss halt irgendwie haften.
    Kommt halt drauf an wie dick du lackierst und wie der Lack ist :/

    30. Januar 2018
  • Hallo Ihr zwei :-)
    vielen lieben Dank für die schnellen Antworten!
    Deine Folien habe ich bei DaWanda schon gefunden ;-)
    Ich denke sie sollten auch funktionieren, da ich meine Holzkisten bzw. Schilder mit Kreidefarbe anpinsel.
    Die ist ja von Natur aus nicht so glatt. Jetzt muss ich nur noch in unserem Copyshop fragen, ob sie einen Laserdrucker haben und mir meine gespeicherten Motive auf die „Zauberfolie“ drucken können :-)
    Drückt mir die Daumen, dass es klappt.
    Liebe Grüße und vielen Dank nochmal
    Anke

    31. Januar 2018
  • Maggy

    Antworten

    Hallo Wendy, eine kleine Frage zum Produkt – kann man das Ganze auch auf unebene (zb. gebogene) Oberflächen übertragen? Gibt es da Erfahrungswerte? Lieber Gruß,
    Maggy

    14. Februar 2018
  • Maggy

    Antworten

    Super, danke ;)

    14. Februar 2018
  • Jürgen Kerbs

    Antworten

    Hallo !
    Ich habe gerade mit Seidenmalerei angefangen und frage mich ,ob Foto Transfer Potch auch auf Seide klappt ? mfG Jürgen Kerbs

    14. Juli 2018
Mitdiskutieren

Die Angaben sind freiwillig. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.