DIY Blog Wohnen, Deko, Einrichten
READING

Beton Deko gießen – DIY Küchenrollenhalter

Beton Deko gießen – DIY Küchenrollenhalter

Beton Deko gießen – DIY Küchenrollenhalter

Du hast einen Blick in mein Wohnzimmer geworfen, die Umgestaltung eines rummeligen Abstellraums miterlebt, das aufhübschen meines Schlafzimmers verfolgt. Nun kommt die Küche dran! Denn ich brenne darauf, einige über die Monate gesammelte Ideen endlich umzusetzen. Kleinere Beton Deko Stücke werden in unserer Küche ihren Auftritt erhalten. Dazu etwas helles Holz, viele Grünpflanzen und Glas. Los geht es mit einer DIY Idee, die schnell geht, weniger als 5 EUR kostet und richtig was her macht: DIY Küchenrollenhalter: Beton Deko gießen für die Küche.

DIY Dekoration aus Beton selber machen – das brauchst Du!

Beton ist weiterhin faszinierend aber schwer zu meistern. 🙂 Daher empfehle ich Dir vor dem Hantieren mit Beton meinen Artikel Beton, Zement, Kreativ Beton – das nehme ich zu lesen und vielleicht interessiert Dich auch, wie ich einen Blumentopf aus Beton gebastelt und eingefärbt habe. Beide Artikel behandeln das Thema Beton sehr ausführlich. Ich zeige Dir, was für Materialien es gibt und welche sich für Beton Deko besonders eignet.

Beton Deko gießen - DIY Küchenrollenhalter
Beton Deko gießen DIY Küchenrollenhalter

Schnellzement* / Beton* (ich habe bereits beides genutzt und klappt natürlich mit Schnellzement wie Beton)
Rundstab
-Passende Gießform für Beton, hier Gipsbecher rund
Filzgleiter für Möbel*

Warum ich Schnellzement statt Beton für dieses DIY nehme und es Beton gießen nenne…

Kleine DIY-Projekte in Betonlook kannst du prinzipiell mit Zement oder Beton anfertigen. Auf die Unterschiede und für welche DIY Deko sich Zement / Beton besonders eignen, gehe ich hier ein.

Für meinen DIY Küchenrollenhalter wähle ich Schnellzement. Zum einen weil ich davon noch etwas zu Hause herumliegen habe, und zum anderen damit dieses DIY etwas schneller geht.

Denn wie der Name bereits andeutet, härtet Schnellzement extrem schnell. Er kann nur eine bestimmte, kurze Zeit gemischt und verarbeitet werden. Schnellzement ist also deutlich schwieriger zu handhaben und es bedarf etwas Übung, um genauso schöne Endergebnisse zu erzielen wie mit Beton. Dieses Material eignet sich daher nur für kleinere DIY Deko im Betonlook.

Natürlich kannst du aber auch normalen Beton verwenden. Inzwischen habe ich bereits mehrmals einen Betonküchenrollenhalter gebastelt und dafür auch ganz normalen Beton verwendet.

Schnellzement wird nicht gegossen

Genau genommen wird Schnellzement nicht gegossen. Für das Betongießen gibt es speziellen Gießbeton. Diesem Beton kann mehr Wasser hinzugefügt werden. Das Material ist beim Verarbeiten flüssiger.

Nach zahlreichen Blumentöpfen und Betonversuchen, nehme ich inzwischen allerdings auch bei normalem Beton / Zement etwas mehr Wasser. Die Haltbarkeit für massive DIY Deko ist trotz der Abweichung von den Herstellerangaben vollkommen ausreichend. Das Material aber wesentlich besser händelbar.

Küchenrollenhalter aus Beton – Videoanleitung

Inzwischen hat sich der Artikel mit meinem Küchenrollenhalter aus Beton als sehr beliebt herausgestellt. Das hat mich dazu bewogen auch noch eine ausführliche Videoanleitung für dich anzufertigen. In dem Video nutze ich Bastelbeton statt Schnellzement. Wie gesagt, beides funktioniert super.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/MwzeXA-ELVE

Schritt für Schritt in Bildern: Beton Deko gießen – DIY Küchenrollenhalter

Mein erster Schritt ist das Kürzen des Rundstabs auf ungefähr 33cm Länge. Das mache ich natürlich nicht mit dem Cuttermesser auf dem Bild unten, sondern mit einer Stichsäge oder ähnlichem Werkzeug.

Trotzdem kommt das Cuttermesser noch zum Einsatz! Ich ritze auf einer Seite des Rundstabs eine Kerbe. Es handelt sich dabei um das Ende des Stabs, der im Beton versenkt wird.

Der Beton fließt in die Kerbe. Nach dem Aushärten des Beton sind Holz und Beton bombenfest miteinander verbunden. Das funktioniert wie bei einem Keil, der in eine Vertiefung gerammt wird. Ohne die Kerbe besteht – vor allem bei Holzstäben mit glatter Oberfläche – die Möglichkeit, dass der Holzstab sich irgendwann vom Beton löst und Du den Stab plötzlich in der Hand hältst. 

Statt der Kerbe kannst du auch eine andere, vielleicht etwas einfachere Methode einsetzen, um den Rundstab dauerhaft mit dem Beton zu verbinden: schlage einfach ein paar Nägel am Ende des Rundstabs ein. Dabei schlägst du sie nicht komplett in den Stab sondern lässt sie halb herausschauen. Der Stab wird dann später mit der genagelten Seite zuerst im Beton versenkt. Die Nägel fungieren nach dem Härten des Betons wie Wiederhaken. Der Rundstab rutscht nun garantiert nicht mehr aus dem Beton heraus.

Nun mische ich den Zement an und fülle ihn in die Gießform. Schnellzement wird innerhalb von 5 Minuten hart. Daher ist schnelles Arbeiten angesagt. Entscheidest Du Dich für Beton, kannst du gelassen bleiben und in aller Ruhe dafür sorgen, dass du ein schönes Endergebnis erzielst.

Denn mit dem Gießen des Materials ist es nicht getan. Durch Rütteln der Gießform kannst du eingeschlossene Luftblasen reduzieren. Die Luft wird durch das Rütteln an die Oberfläche transportiert. Das ist wirklich wichtig, um am Ende eine gleichmässig, schöne Oberfläche zu erhalten.

Der Holzstab kommt genau in die Mitte der Gießform. Er muss bis zum Härten des Beton fixiert werden.

Schnellzement ist bereits nach einer Stunde belastbar. Beton benötigt für das Härten wesentlich länger – selbst bei kleiner Deko mußt du mit mindesens 24 Stunden rechnen.

Ist der Beton hart, kannst du ihn aus der Form holen. Achte dabei peinlich genau auf die Herstellerangaben! Denn auch wenn Beton / Zement hart wirkt, kann er, zu früh aus der Form gelöst, zerbrechen oder Risse bilden.

Eventuell lose Zementteile schleife ich mit Schleifpapier (ab 120er Körnung) ab und glätte damit die Oberfläche.

Die Oberfläche des Beton lackiere ich mit einem transparenten, matten Lack. Zum Einsatz kommt ein ganz normaler Holzlack. Das Lackieren ist nicht unbedingt nötig. Ich finde es allerdings hygienischer als die Küchenrolle auf den blanken Beton zu stellen.

Zum Abschluss klebe ich auf die Unterseite meines DIY Küchenrollenhalters mehrere Filzgleiter. So kommt der Beton nicht direkt mit der Küchenoberfläche in Kontakt und verkratzt diese nicht.

Beton Deko gießen – DIY Küchenrollenhalter

Unsere Küche ist wieder ein wenig hübscher geworden. Der vorherige Küchenrollenhalter aus blauem Kunststoff hat endlich ausgedient. 🙂

Beton Deko gießen DIY Küchenrollenhalter
Beton Deko gießen DIY Küchenrollenhalter

Hello, ich bin Wendy, 38 Jahre alt, aus dem schnuckeligen Tübingen. Seit zwei Jahren blogge ich aus meinem Wohnzimmer. Was kannst du hier erwarten? DIY Anleitungen mit Herzblut und wertvolle Tipps für deine eigenen Projekte! Viel Spaß beim Entdecken. Wendy

  1. Larissa

    19 Februar

    Hey, Beton scheint ja richtig in zu werden, immer verschönern diese doch angebliche unschöne Material 😉 Klasse Teil 😉

  2. Einen schönen Fliesenspiegel in der Küche habt ihr. Beton im Haus statt nur draußen zu verwendet ist immer wieder interessant zu entdecken und zu verstehen, was damit alles machbar ist. In deinem Tutorial ist es Beton, bei uns dreht sich alles um Zement als Material. Sagen dir Zementfliesen etwas? Das ist ein Material, mit dem man im vorvorherigen Jahrhundert bereits Fliesen in verschiedenen Formen und Mustern gefertigt hat. Ich bin gespannt welche weiteren DIY Tutorials folgen, gerne mit Materialen die nicht ganz alltäglich und eher wenig verbreitet sind.

    • Wendy

      22 Februar

      Ihr habt wirklich wunderschöne Fliesen im Angebot. Das erinnert an Urlaub.
      Ja, wir hatten Glück mit unseren Fliesen. Die hat unser Vermieter ausgesucht und glücklicherweise nicht zu den günstigsten gegriffen. Aber eure bunten Fliesen mit den verspielten Mustern – das ist ein Traum!

      LG Wendy

  3. Tolle Schritt für Schritt Anleitung!
    Werde auch mit Beton versuchen zu arbeiten, man muss nur mit der Blasenbildung aufpassen.

  4. Anna

    18 August

    Hallo Wendy,

    Ich habe erst kürzlich deinen Blog entdeckt. Es inspiriert und macht Spaß deine Beiträge zu lesen.
    Mich würde es aber auch interessieren, deinen Artikel über die verschiedenen Werkstoffe auf den du in diesem Beitrag hinweist zu lesen, jedoch lässt sich dieser (egal mit welchem Browser und ob am PC oder am Smartphone) nicht öffnen….

    Viele Grüße
    Anna

    • Wendy

      19 August

      Hallo Anna,

      vielen Dank für dein Lob und den Hinweis. Natürlich möchte ich, dass alle Artikel lesbar sind und werde versuchen dem Problem auf die Spur zu kommen. Es kann immer sein, dass nach Updates auf der Seite mal etwas nicht funktioniert. Daher freue ich mich über solche Rückmeldungen.

      Viele Grüße
      Wendy

  5. Moni

    9 Oktober

    Die Anleitung ist sehr gut aufgebaut. Ich fange gerade an, mich in das Thema einzuarbeiten und habe normalen Mörtelzement für die ersten Versuche genommen. Da dieser länger zum Aushärten braucht, würde mich interessieren, wie du den Stab für die Küchenrolle zum Aushärten fixierst?

    • Wendy

      9 Oktober

      HeyHey,

      sooo lange dauert es nicht bis Beton eine Festigkeit erreicht hat, dass der Stab von alleine steht. Wenn du ihn nach Vorgabe anrührst, ist er eh schon recht zähflüssig. Wenn du dich darauf aber nicht verlassen willst: nimm eine Schnurr, binde sie um den Stab und befestige sie rechts und links irgendwo.

      LG Wendy

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

INSTAGRAM
LERNE MICH KENNEN