DIY Blog Wohnen, Deko, Einrichten
READING

Furoshiki – Geschenke verpacken ohne Papier

Furoshiki – Geschenke verpacken ohne Papier

Huhu, heute komme ich mit einer Last Minute Geschenkverpackungs-Idee daher. Diese Geschenkverpackung hat es wirklich in sich: sie ist nicht nur einfach gemacht, sie spart auch die Berge an Geschenkpapier ein, welche jedes Jahr an Weihnachten, zu Geburtstagen oder anderen Feiertagen anfallen. Die Technik heißt Furoshiki. Beim Binden nach Furoshiki wird traditionell Stoff verwendet. Für den Stoff eignen sich auch Stoffreste und er kann immer wieder verwendet werden: Geschenke verpacken ohne Papier.

12giftswithlove goes XMAS – Tür 23

Dieser Artikel ist Teil von 12giftswithlove goes XMAS, dem Blog-Adventskalender der lieben Ioana von Miss Red Fox. Der Adventskalender beinhaltet täglich tolle Geschenk-, und Dekoideen und auch wenn er natürlich auf Weihnachten ausgerichtet ist, so enthält er doch tolle Ideen, die zu vielen Anlässen passen. Vorbeischauen lohnt sich!
Diese Blogs sind dabei:

Was bedeutet Furoshiki?

Der Begriff stammt aus dem japanischen und ist die Bezeichnung für ein quadratisches Tuch. Traditionell wird in Japan das Furoshiki für Verpackungen oder Beutel verwendet. Es gibt zahlreiche Techniken, wie das Furoshiki gebunden werden kann. Es ist daher vielseitig einsetzbar und kann immer wieder verwendet werden.

Furoshiki Bento Box

Eine der einfachen Falttechniken ist die Bento Box. Sie eignet sich zum verpacken von quadratischen oder rechteckigen Geschenken. Wie bereits erwähnt, muss das Tuch quadratisch sein. Ich habe unterwegs festgestellt, dass es recht viel Stoff benötigt. Wenn du Buch verpacken willst, sollte die Seitenkante etwa 100 cm betragen.
Traditionell wird ein Seidenstoff verwendet, allerdings lässt sich jeder Stoff verwenden, der sich falten und binden lässt. Ich falte die Technik mit einem weichem Baumwollstoff nach.

Schritt für Schritt zur Bento Box

Das Geschenk in der Mitte platzieren und eine Ecke des Stoffs über das Geschenk falten (1).

Das gleich mit der gegenüberliegenden Ecke des Stoffs machen (2).

Eine Seite noch einmal umklappen, sodass der Stoff dort wieder auf rechts liegt (3).

Und damit der Stoff am Ende nicht herausschaut, die Stoffecke noch einmal knicken und unterschieben (4).

Die Seiten nach innen falten (5) & (6).

Die Stoffzipfel der Seiten mit einem Doppelknoten binden.

Furoshiki – Geschenke verpacken ohne Papier

Durch die Falttechnik entsteht unter der Schleife eine Tasche, in der Kleinigkeiten oder Karten untergebracht werden können. Die besondere Geschenkverpackung wertet jedes Geschenk enorm auf oder nicht?


Hello, ich bin Wendy, 38 Jahre alt, aus dem schnuckeligen Tübingen. Seit zwei Jahren blogge ich aus meinem Wohnzimmer. Was kannst du hier erwarten? DIY Anleitungen mit Herzblut und wertvolle Tipps für deine eigenen Projekte! Viel Spaß beim Entdecken. Wendy

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

INSTAGRAM
LERNE MICH KENNEN