Pappmache herstellen Schüssel selber machen

Pappmaché herstellen & Schüssel selber machen

Pappmaché herstellen & Schüssel selber machen

Schnell mal etwas basteln? Pappmaché ist eine tolle Möglichkeit ganz einfach und super günstig sich selbst Schüsseln oder Figuren anzufertigen. Bei Pappmaché kann fast nichts schief gehen und es ist daher auch super geeignet, um mit Kindern ein wenig zu basteln. Außerdem ist es fast schon meditativ, das Papier mit Wasser und Kleister zu einem samtig, weichem Brei zu verarbeiten. Aber alles der Reihe nach: Pappmaché herstellen & Schüssel selber machen.

Diese DIY Idee ist eigentlich ganz einfach umzusetzen. Allerdings waren meine ersten Versuche mit Pappmaché eine Schüssel herzustellen, nicht von Erfolg gekrönt. Besonders die Optik gefiel mir anfangs gar nicht. Ich wollte, dass die Schüssel zu meinem Stil passt.

Pappmachè ist eine wunderschöne Bastelarbeit. Allerdings wollte ich die Optik meinem eigenem Stil anpassen.

Nach langer Blogpause zurück im neuen Stil

Mein Geschmack hat sich verändert. Du wirfst hier also zugleich einen ersten Blick auf meinen veränderten Geschmack in Hinblick auf Möbel und Dekoration nach einer langen Blogpause.

Besonders freue ich mich über die tolle Tischleuchte, die zwar mit Scandi-Stil betitelt wird aber auch wunderbar zu anderen Stilrichtungen passt. Ich liebe die Kombination aus Metall und Holz, welche du bei zukünftigen Bildern aus meiner Wohnung noch öfter entdecken wirst!

Wo ich so etwas kaufe? In meinem Artikel Dekoration online kaufen, findest du alle meine Lieblingsshops und wenn du nach besonderen Möbeln suchst, hilft dir vielleicht mein Artikel Ikea Alternativen weiter.

Pappmaché herstellen – das benötigst du

Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit Pappmaché zu arbeiten. Für dieses DIY kommen Toilettenpapier, Wasser und Tapetenkleister zum Einsatz.

Materialien für DIY Ideen mit Pappmachè

-Toilettenpapier
-Tapetenkleister oder selbst hergestellter Kleister
-flexible Plastikschüsseln
-Wasser
-Servietten oder Farbe zum verschönern

Für optimale Ergebnisse sollte das verwendete Toilettenpapier einfarbig sein. Ein aufgedrucktes Muster ist später nicht mehr zu sehen. Du kannst also auch Toilettenpapier mit aufgedruckten Blumen etc. für dein Pappmaché verwenden.

Tapetenkleister selber herstellen

Tapetenkleister ist wirklich nicht teuer. Willst du aber so richtig sparen oder sofort loslegen und nicht erst einkaufen, kannst du den Tapetenkleister durch selbst gemachten Kleister ersetzen. Alles was du dafür brauchst, hast du in aller Regel zu Hause: Mehl & Wasser.

Um dir Kleister mit hoher Haftkraft herzustellen, erhitze einen Liter Wasser und rühre 200 gr Mehl nach und nach mit einem Schneebesen oder Rührgerät  in das kochende Wasser. Hier gilt das gleiche, als wolltest du eine gute Soße binden: umso weniger das Mehl klumpt desto besser! Damit der Kleister die optimale Haftkraft entwickelt, muss er nach der Herstellung 48 Stunden ruhen.

Schritt für Schritt zur Schüssel aus Pappmaché

1.Pappmaché herstellen – Toilettenpapier verkleinern

Verkleinere das Toilettenpapier und gib es in eine große Schüssel

2. Toilettenpapier mit Wasser vermischen

Nun füge etwas Wasser hinzu. Das Toilettenpapier saugt recht viel Wasser auf, achte aber darauf, dass sich nicht zu viel überschüssiges Wasser in der Schüssel sammelt. Du kannst nun das Papier noch weiter verkleinern und richtig schön in dem Gemisch herum manschen. Es sollten keine großen Papierklumpen übrig bleiben.

3. Pappmaché herstellen – das feuchte Pappmaché färben?

Der Brei aus Papier und Wasser kann mit Acrylfarbe oder ähnlichem gefärbt werden. Allerdings wird jede zugegebene Farbe heller und die Intensität nimmt ab. Für richtig knallige, starke Farben empfehle ich, das Pappmaché nach dem Trocknen zu bemalen  statt Farbe in den Pappmaché Brei zu geben.

4. Papierbrei mit Tapetenkleister anreichern

Gib nun etwas Tapetenkleister hinzu. 1 – 2 Esslöffel reichen für die hier abgebildete Menge. Vermische den Kleister mit dem Papierbrei. Du wirst feststellen, dass sich der Brei nun samtiger anfühlt.

5. Pappmachè aufbringen

Jetzt nimm dein fertiges Pappmaché und gib es gleichmässig auf die Unterseite einer Kunststoffschüssel. Die Schüssel sollte stabil aber dennoch leicht biegsam sein. Ist die Schüssel aus Metall, Holz oder einem Material, dass überhaupt nicht flexibel ist, wirst du deine fertige Schüssel aus Pappmaché nach dem trocknen nicht ohne Beschädigung ablösen können.

Das Pappmaché ist nun richtig vollgesogen mit Wasser und Kleister. Es klebt so gut, dass du es auch an den Seiten der Schüssel aufbringen kannst, ohne das es herab fällt.

Schüssel aus Pappmaché – noch schöner mit Servietten oder Motivpapier

Wer schon einmal mit Pappmaché gebastelt hat, kennt den typischen Pappmaché Stil: flockiges Papier, dass dem Fell von Schafen ähnelt. Mit einem kleinen Trick ist es aber ganz einfach, der Schüssel stilvolle Eleganz mitzugeben.

Nimm eine deiner Lieblingsservietten und drücke sie auf das feuchte Pappmaché. Das Papier ist nach dem trocknen fest mit dem Pappmaché verbunden und gibt deiner Pappmaché Schüssel ein ganz besonderes Aussehen.

Pappmaché Schüssel selber machen – Trockenzeit

Schüsseln aus Pappmaché sind kein schnelles DIY! Die Trockenzeit beträgt ungefähr drei Tage. Halte dich daran, sonst ist die Gefahr, dass dein Pappmaché DIY beim ablösen kaputt geht, sehr groß.

Pappmaché nach dem Trocknen ablösen

Dein Pappmaché ist trocken? Wunderbar! Jetzt drücke die innliegende Kunststoffschüssel mit etwas Kraft soweit es geht zusammen. Drehe die Schüssel und wiederhole den Vorgang. Irgendwann wird sich das Pappmaché komplett von der Schüssel gelöst haben und mit einem Rutsch herabfallen.

Pappmaché – der letzte Schliff

Da deine Schüssel nur aus Papier, Wasser und Kleister besteht, kannst du mit einer Schere die Ränder begradigen oder Muster hineinschneiden. Deine Schüssel lässt sich nach dem Trocknen auch farblich weiter gestalten. So kannst du bspw. die Innenseite mit Acrylfarbe oder Lack bearbeiten. Achte dabei darauf, dass du gut verträgliche am besten speichelechte Farben verwendest.

Pappmaché herstellen & Schüssel selber machen

Das ist sie nun meine Schüssel aus Pappmaché. Ein wirklich einfaches und preiswertes DIY. Und Schüsseln kann man schließlich immer gebrauchen. ;)

DIY Idee - basteln mit Pappmache. Stelle dir aus Pappmache selbst eine Schüssel her.

 

Mitdiskutieren

Die Angaben sind freiwillig. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier findest du weitere Informationen zum Datenschutz.